Eltern - Schulpflegschaft

 

Aktivitäten/Informationen der Pflegschaften bitte auch an den Webmaster zur Veröffentlichung weiterleiten:
Formate:
pdf, doc, odt, jpg, png

Webmaster
 


Klasse Vorsitzende(r) Stellvertreter(in)
   
Schule Daniel Wiegand Silke Clausen-Kösters
   

1a

Sandra Schilde
Nicole Jansen 
1b Silke Clausen-Kösters Bianca Kriegs-Kästner 
   
2a Mareike Klaut Anika Spangenberg-Tucher 
2b Claudia Jansen Sigrid Els 
   
3a Daniel Wiegand Andrea Stollenwerk
3b Desiree Läufer Sabine Greuel
   
4a Kerstin Schmidt Kathrin Hündgen
4b Melanie Scherf Claudia Mersch

Möchten Sie Kontakt zur Schulpflegschaft aufnehmen, erfahren Sie die aktuellen
Adressen und Telefonnummern in unserem Sekretariat oder von unseren Lehrkräften.

Kontakt / Telefon

Klassenpflegschaft

Zur Klassenpflegschaft gehören alle Eltern der jeweiligen Klasse. Sie ist aktiv an der Erziehungs- und Bildungsarbeit der Klasse beteiligt. Zu Schuljahresbeginn werden aus der Elternschaft der Klasse die/der Vorsitzende und ein/e Stellvertreter/in gewählt (am Elternabend), zu dem Sie eine Einladung erhalten. Sie haben eine Mittlerfunktion zu den Lehrern der Klasse und vertreten die Klasse in der Schulpflegschaft.


Schulpflegschaft

Stimmberechtigte Mitglieder der Schulpflegschaft sind die Vorsitzenden der Klassenpflegschaften. Diese wählen zu Beginn des Schuljahres aus ihren Reihen eine/n Vorsitzende/n und bis zu drei Stellvertreter/innen. Die Schulpflegschaft vertritt die Interessen der Eltern bei der Gestaltung der Bildungs- und Erziehungsarbeit der ganzen Schule.

Der/die Schulpflegschaftsvorsitzende ist Gesprächspartner/in aller Eltern und Lehrer, sowie des / der Schulleiters / Schulleiterin. Er / Sie vertritt bei allen offiziellen Anlässen die Eltern der Schule.

Stellvertreter der Klassenpflegschaftsvorsitzenden fungieren als beratende Teilnehmer der Schulpflegschaft.

Auszug aus dem Schulgesetz
(nur teilweise für die Grundschulen anwendbar)

§ 72 Schulpflegschaft

(1) Mitglieder der Schulpflegschaft sind die Vorsitzenden der Klassenpflegschaften sowie die von den Jahrgangsstufen gewählten Vertreterinnen und Vertreter. Ihre Stellvertreterinnen und Stellvertreter können, die Schulleiterin oder der Schulleiter soll beratend an den Sitzungen teilnehmen. Zwei vom Schülerrat gewählte Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 können mit beratender Stimme teilnehmen. Die Schulpflegschaft wählt eine Vorsitzende oder einen Vorsitzenden und bis zu drei Stellvertreterinnen oder Stellvertreter. Wählbar sind neben den Mitgliedern der Schulpflegschaft die stellvertretenden Vorsitzenden der Klassen- und Jahrgangsstufenpflegschaften; sie werden mit der Wahl Mitglieder der Schulpflegschaft.

(2) Die Schulpflegschaft vertritt die Interessen der Eltern bei der Gestaltung der Bildungs- und Erziehungsarbeit der Schule. Sie berät über alle wichtigen Angelegenheiten der Schule. Hierzu kann sie Anträge an die Schulkonferenz richten. Die Schulpflegschaft wählt die Vertretung der Eltern für die Schulkonferenz und die Fachkonferenzen. Die Eltern können über die Bildungs- und Erziehungsarbeit auch unter sich beraten.

(3) Die Schulpflegschaft kann eine Versammlung aller Eltern einberufen. Die Elternversammlung lässt sich über wichtige Angelegenheiten der Schule unterrichten und berät darüber.

(4) Schulpflegschaften können auf örtlicher und überörtlicher Ebene zusammenwirken und ihre Interessen gegenüber Schulträger und Schulaufsicht vertreten.