Schüler Vereinbarungen


Bild Quelle: kids_together


Wir wollen eine Schule sein, in der wir uns wohl fühlen können.
Diese Schulordnung soll uns dabei helfen.

1.) Wir wollen gesund zur Schule und wieder nach Hause kommen.

- An der Bushaltestelle

s. auch Schulbusregeln

- Ich warte am Schultor bis ein Bus kommt
- Ich halte Abstand von der Bordsteinkante.
- Ich laufe nicht auf die Fahrbahn.
- Ich laufe dem Bus nicht entgegen.
- Ich gehe erst über die Straße, wenn der Bus abgefahren ist.
- Laufen, Schubsen und Drängeln sind gefährlich.

- Im Bus

- Ich suche mir einen Platz und bleibe während der Fahrt sitzen.
- Wenn ich stehen muss, halte ich mich immer fest.
- Wir wollen nicht streiten, schreien und drängeln.
- Ich halte den Bus sauber.

2.) Wir wollen freundlich und fair miteinander umgehen.

- Im Unterricht

- Ich störe nicht im Unterricht.
- Ich lache kein Kind aus.
- Wir helfen einander.
- Ich gehe nicht an die Sachen der anderen.

- In der Pause

- Ich bleibe auf dem Schulgelände.
- Ich störe niemanden beim Spielen.
- Ich tue niemandem weh.
- Ich schubse kein Kind von einem Spielgerät.
- Ich beleidige niemanden mit Worten oder Handzeichen.
- Ich spucke nicht.
- Ich drohe niemandem.
- Ich werfe nicht mit Sand oder Steinen.
- Ich schlage nicht mit Stöcken.
- Ich nehme kein Spielzeug weg.
- Ich beachte die Pausenschilder.
- Ich befolge die Anordnungen der Aufsicht.

3.) Wir sorgen dafür, dass der Schulhof und unser Schulgebäude schön bleiben.

- Auf dem Schulhof

- Ich breche keine Pflanzen und Äste ab.
- Ich werfe meinen Abfall in die Mülleimer.


- Im Haus

- Ich verschmutze keine Türen, Wände und Möbel.
- Mit dem Schuleigentum gehe ich sorgfältig um.
- Ich gehe leise durch den Flur und renne nicht.
- Meine Jacke hänge ich an die Garderobe.
- Die Toilette ist kein Spielplatz.
- Ich achte darauf, dass die Toiletten sauber bleiben.

ausdrucken (pdf)

Schulregeln um 1900


 © Katholische Grundschule Simmerath