Hurra, die Küken sind geschlüpft!

Die Klasse 2a beschäftigt sich seit Wochen mit der Entwicklung vom Ei zum Küken. Dazu wurde ein „Brutkasten“ in der Klasse aufgestellt und 30 Eier hineingelegt, die uns von einem Hühnerhof zur Verfügung gestellt wurden. Nun mussten die Kinder und die Lehrerin fleißig das Wenden der Eier übernehmen, regelmäßig die Temperatur und Luftfeuchtigkeit prüfen. Nach einiger Zeit konnte man schon beobachten, wie sich die Eier bewegten und kurz vor dem Schlüpfen schon das erste Piepsen hören!

Heute morgen war die Freude groß! 25 Küken sind am Wochenende aus den Eiern geschlüpft.

https://www.aachener-nachrichten.de/lokales/eifel/das-klassenzimmer-wird-zur-kueken-kinderstube_aid-63324153

Mobilitätswochen

In dieser und der nächsten Woche trainieren die Kinder der 1. und 2. Schuljahre ihre Geschicklichkeit auf dem Fahrrad und dem Roller.
Alle Kinder der Eingangsstufe können ihre Radfahrkünste auf dem Schulhof ausprobieren und verbessern. In verschieden schwierigen Übungsparcours können die Kinder der 1a/b und 2a/b auf dem Schulhof in verschiedenen Übungen ihre Fähigkeiten trainieren: Anfahren, Kurvenfahren, Anhalten, einhändiges Fahren im Kreis, Fahren auf der schiefen Ebene oder das Spurhalten. Allen Beteiligten haben daran viel Spaß! Wir danken auch den helfenden Eltern!

Elternbrief 10.09.2021

Liebe Eltern der KGS,

den Medien und der Presse konnten Sie schon entnehmen, dass es eine Änderung in der Quarantäneregelung gibt. Gestern erreichte uns dazu auch die entsprechende Schulmail, welche Sie hier nachlesen können:

https://www.schulministerium.nrw/09092021-neuregelung-der-quarantaene-schulen-und-erweiterte-testung

Die für uns wichtigste Änderung ist, dass im Falle einer positiven Testung nur noch das positiv getestete Kind in Quarantäne geht und keine K1 Kontakte in der Schule mehr ermittelt werden.

Größere Quarantänegruppen wird es nur geben, wenn 25% einer Klasse positiv getestet werden und das Infektionsgeschehen einen schulischen Zusammenhang hat. In einem solchen Fall würde dann die ganze Klasse in Quarantäne gehen. Hoffen wir, dass es dazu nicht kommt.

Wir testen weiterhin jedes Kind 2x die Woche mit dem sogenannten „Lolli-Test“, der ja wie Sie wissen, ein PCR Test ist und sehr sensibel anschlägt, so dass Infektionen schnell erkannt werden.

Unsere Tests finden weiterhin wie folgt statt:

  • Klassen 1/2: dienstags und donnerstags
  • Klassen 3/4: montags und mittwochs

Sie können weiterhin Ihre Kinder auch in einem Testzentrum testen lassen und an den Testtagen das Testergebnis in der Schule vorlegen. Ich appeliere hier aber an Sie, dass alle Kinder an den „Lolli-Tests“ teilnehmen, da sie sicherer sind und es für Sie als Eltern ja auch viel einfacher ist, wenn das Kind hier in der Schule an den Tests teilnimmt.

Sollte eine solche Pooltestung einmal positiv sein, was bisher noch nie der Fall war, dann informiere ich die entsprechende Klasse wie besprochen. Die Kinder der Gruppe dürfen dann am nächsten Tag nicht zur Schule kommen und diese Kinder müssen nachgetestet werden, um das infizierte Kind zu ermitteln. Dazu haben Sie ja die Einzelprobenröhrchen erhalten, welche Sie dann bitte wie in der Beschreibung registrieren, anwenden und bis 9:00 Uhr in der Schule abgeben.

Alle Kinder, die dann in der Einzelnachtestung negativ sind, dürfen am nächsten Tag wieder am Unterricht teilnehmen.

Sollten Sie das Einzelteströhrchen nicht mehr haben oder dieses beschädigt sein, dann geben Sie uns bitte Bescheid. Wir lassen Ihnen ein neues zukommen.

Sollten Sie noch Fragen haben, dürfen Sie sich auch gerne an uns wenden.

Nun wünsche ich Ihren Familien ein schönes Wochenende und verbleibe mit freundlichen Grüßen